Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion

Innovatives Elektroauto kommt mit vollflächiger Solar-Integration und mehr Platzangebot.
Sono Motors, der deutsche Anbieter nachhaltiger Mobilitätskonzepte und Produzent des ersten in Serie gefertigten Elektroautos mit Solar-Integration, hat heute im Rahmen eines breit angelegten Online- Releases die ersten Bilder des Sion Serien-Designs präsentiert. Im Mittelpunkt stand dabei die vollflächige Integration der Solarmodule in die Karosserie, ein designprägendes Alleinstellungsmerkmal des Fahrzeugs. Durch die von Sono Motors entwickelte Technologie verschmelzen die Solarzellen nahtlos mit der Fahrzeugoberfläche und können im Spitzenwert bis zu 34 Kilometer zusätzliche Reichweite täglich generieren. Das liegt deutlich über der Strecke von 17 Kilometern, die Berufspendler in Deutschland durchschnittlich zum Arbeitsort zurücklegen.

„Seit der Vorstellung unseres ersten Prototypen im Sommer 2017 haben wir die Technologie zur Solar-Integration, an der wir seit 2016 arbeiten, konsequent weiterentwickelt”, erläutert Mathieu Baudrit, Leiter Forschung und Entwicklung Solar-Integration bei Sono Motors. „Im Serienfahrzeug werden vollflächig integrierte Solarzellen zum Einsatz kommen, die in ein strapazierfähiges und unempfindliches Polymer eingebettet sind und mit jetzt optimierter Farbanpassung zur Design-Ästhetik des Fahrzeugs beitragen.”

In den Abmessungen wächst der Sion. Er wird größer, länger und breiter, betont die Fahrzeugschulter und wirkt insgesamt gestreckter. Die Serienversion des Solar Electric Vehicle (SEV) und innovativen 5-Türers bekommt mehr Fußraum und noch einmal mehr Innenraum. Ein zusätzliches hinteres Seitenfenster garantiert eine ideale Rundumsicht. Das Heck wird etwas stufiger und, in der Kombination mit dem neuartigen LED-Rückleuchten Design, dreidimensionaler. Sono Motors beteiligt die Reservierer des Sion über Community Votings an der Entscheidung über ausgewählte Fahrzeugdetails und geht damit völlig neue Wege in der Fahrzeugentwicklung.

Mit dem Sion bringt Sono Motors ein CO₂-kompensiertes Elektroauto und das erste Serienfahrzeug mit Solar-Integration auf den Markt. Im Mittelpunkt des Fahrzeugkonzepts stehen Konnektivität und intelligente Anwendungsmöglichkeiten. Das Auto verfügt über integrierte Sharing-Optionen, über eine App können das Fahrzeug selbst, eine Fahrt und über die bidirektionale Ladefunktion auch Energie geteilt werden. Sono Motors plant auf der Plattform des Sion weitere Fahrzeuge, etwa in den Bereichen urbane Mobilität, Logistik und Transport oder Last Mile, auch für den internationalen Markt.

Derzeit liegen dem Unternehmen rund 9.500 angezahlte Reservierungen für den Sion vor. Das Fahrzeug wird zum Marktstart in einer Ausstattungsvariante zum Preis von 25.500 Euro ausgeliefert.

Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion studio
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion side profile
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion studio rear view
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion front view
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion driving side profile rear
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion rear view
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion driving side profile
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » sono motors sion bisono powersharing
Sono Motors präsentiert Serien-Design des Sion » PV

Über Sono Motors
Aus der Vision eines nachhaltigen, von fossilen Energieträgern unabhängigen Mobilitätskonzepts, entstand 2016 das innovative und inhabergeführte Automobilunternehmen Sono Motors. Heute entwickelt und baut ein erfahrenes Kompetenzteam aus Ingenieuren, Designern, Technikern und Industrieexperten ein zukunftsweisendes und alltagstaugliches Elektroauto mit integrierten Solarzellen und innovativen Mobilitätsdienstleistungen.

CO2-Emissionen, die im Rahmen von Produktion und Fertigung des Fahrzeugs nicht vermieden oder reduziert werden können, werden vollständig kompensiert. Unterstützt durch namhafte Investoren und Schwarmfinanzierung wurden 2017 die ersten Prototypen gefertigt und auf Probefahrten-Roadshows bereits von mehr als 13.000 Interessenten gefahren und erlebt. Die Vision der Unternehmensgründer wurde durch die überwältigende Resonanz auf das Fahrzeug- und Mobilitätskonzept bestätigt und wird Realität: Das Elektroauto Sion geht in Serie.