EINE Ladekarte für alle Ladestationen!

Die Ladekarte um bei (fast) allen Ladestationen in Österreich und Europa aufzuladen!

Der EMC ist ein gemeinnütziger Verein, der als Einkaufsgemeinschaft ausschließlich den Vorteilen seiner Mitglieder verpflichtet ist.

Als größter ElektroMobilitätsClub in Österreich, erzielen wir die besten Lade-Konditionen für alle unsere Mitglieder.

Mit unserer Ladekarte, werden bis zu 97% aller österreichischen Ladepunkte nutzbar und sie unterstützt unbeschwertes Reisen zu vorteilhaften Konditionen auch ins Ausland.

Mit unserer Online-Platform ladepreise.at ist es möglich, auch unterwegs die nächstgelegenen EMC Ladestationen zu finden und die Kosten im Blick zu haben!

EMC Clubkarte als Ladekarte verwenden
EMC Clubkarte als Ladekarte verwenden
 

✓ Keine Grundgebühren!  ✓ Keine Mindestumsätze!  ✓ Zu EMC Vorzugspreisen laden!


Sparen mit den rabattierten Ladetarifen nur für EMC Mitglieder!

„Sparen“ statt „Ladekarten vergleichen“

Es ist mühsam verschiedene Ladekarten zu vergleichen. Manche Anbieter haben die besten Tarife nur wenn man eine monatliche Grundgebühr bezahlt. Andere Anbieter haben ein zu kleines Ladenetz, welches man nur selten verwendet. Oftmals kommen auch Aufschläge oder Mindestumsätze zur Anwendung.

Keine Grundgebühren! Keine Mindestumsätze! Vorteile der größten EMobilitäts-Einkaufsgemeinschaft in Österreich!

Sparen beim Laden mit dem EMC
Sparen beim Laden mit dem EMC

Und EMC verdient nicht an den Ladekosten, und wir sind daher ausschließlich dem Vorteil der Mitglieder verpflichtet!


Einkaufsgemeinschaft für Elektro-Mobilität!

Unsere Mitglieder erhalten durch den Vorteil der „Einkaufsgemeinschaft“ rabattierte Ladepreise auch bei den ganz großen Anbietern.  Es gibt niemals „Grundgebühren oder Mindestumsätze“ und daher ist es risikolos und man kann eine große Auswahl an Ladeanbietern verwenden. Und der EMC agiert auch als Makler und kann neue Ladeanbieter somit jederzeit für seine Mitglieder verwenden oder ungerechtfertigte Preisanpassungen verhindern.  

Zu den rabattierten Tarifen geht es gleich HIER

Einkaufsvorteile des EMC Clubs
Einkaufsvorteile des EMC Clubs

Wer sollte Mitglied beim EMC werden?

Der EMC bietet für Einzelpersonen, Familien, Unternehmen und auch E-Fuhrparks eine vorteilhafte Mitgliedschaft.

So können Einzelpersonen von der Masse an anderen Elektroautofahrern profitieren, weil die Einkaufsgemeinschaft eben deutlich billigere Ladetarife bringt, aber auch Familien oder Unternehmen mit mehreren Fahrzeugen profitieren, indem sie nur eine Karte pro Fahrzeug benötigen und damit bei allen Ladestationen zum „Besten“ Preis das Fahrzeug „Laden“ können. 

Vorteile für jeden Einzelnen, Familien, Unternehmen und Fuhrparks durch den EMC
Vorteile für jeden Einzelnen, Familien, Unternehmen und Fuhrparks durch den EMC

Mitglied werden beim „ElektroMobilitätsClub Österreich“

Sie können Clubmitglied werden indem Sie eine passende Mitgliedschaft wählen und das das Online-Antragsformular ausfüllen. Die Ladekartenfunktion und alle unsere Ladepartner werden durch unser Team gerne im Zuge der Anmeldung kostenlos aktiviert.

Vorteile der EMC Clubmitgliedschaft
Vorteile der EMC Clubmitgliedschaft

Beim EMC gibt es vier verschiedene Mitgliedschaften:

  • Einzelpersonen / Einzelmitgliedschaft
  • Familien mit mehr als einem E-Fahrzeug / Familienmitgliedschaft
  • Unternehmen mit bis zu 2 E-Fahrzeugen / Firmenmitgliedschaft
  • Fuhrparks ab 3 E-Fahrzeugen / Flottenmitgliedschaft

Die Mitgliedsgebühren betragen ab 40 Euro pro Jahr und beinhalten viele zusätzliche Leistungen. Als gemeinnütziger Verein erhalten alle Mitglieder natürlich auch ein Mitspracherecht und weiterer Leistungen die weit über die Ladekartenfunktionen hinausgehen. Darüber hinaus ist ein „Pannenpaket“ optional buchbar, welches Hilfe für Elektrofahrzeuge im Inland garantiert. 

EMC Mitglied werden

Link: Bestehende Mitglieder können die Ladepartner aktivieren

 


Ladestationen & Ladekosten im Blick haben!

EMC Ladepreise anzeigen
EMC Ladepreise anzeigen

Mit unserer Online-Plattform ladepreise.at, welche auch auf Smartphones sehr einfach nutzbar ist, erhalten unsere Mitglieder einen Überblick darüber, wo die nächstgelegene Ladestation, welche mit der EMC Karte nutzbar ist. sich befindet.

Dazu werden auch die Kosten für das Laden angezeigt und sogar die erwarteten Kosten für den nächsten Ladevorgang berechnet. Dies erleichtert die Routenplanung und verschafft eine Übersicht die man als E-AutofahrerIn nicht vermissen möchte.

Ladestationen anzeigen


Ladepartner und Tarife für EMC Mitglieder!

Die folgenden Ladepartner können von unseren EMC Mitgliedern mit Ihrer EMC Karte genutzt werden.

Linz AG Strom / Mobil

Linz AG Mobil + Roaming Ladestationen
Linz AG Mobil + Roaming Ladestationen

Mit einem Ladekartenvertrag bei der LINZ AG gibt es einen Zugang zum gesamten BEÖ-Netzwerk. Die folgenden Tarife gelten für über 6.000 Ladestationen in ganz Österreich sowie bei allen SMATRICS, TIWAG und Wels Strom Ladepunkten ohne Mindestumsatz und ohne Grundgebühren“!

Laden in ganz Österreich:

  • BEÖ-Ladestationen
    Bundesverband Elektromobilität Österreich – 10 Landesenergieversorger, VKW, Salzburg AG, Energie AG, Linz AG, Energie Steiermark, KELAG, Energie Graz, EVN, Wien Energie und Energie Burgenland
  • TIWAG-Ladestationen
  • Wels Strom
  • SMATRICS Stationen
    dazu zählen aktuell auch ÖBB, Greenstorm und Turmstrom Ladestationen. Nicht aber die Ladestationen von Genol.
  • ÖAMTC
  • Shell Recharge

Laden in Europa bei den Ladestationen von:

  • EnBW
  • IONITY
  • Virta
  • compleo
  • ENEL (nicht verwechseln mit ELEN)
  • E.ON
  • Hrvatski Telekom

Sie laden bei allen Ladepunkten zu den günstigen Konditionen der „Linz AG Tarife“. Aufpreis für Laden im Ausland nur € 3,00 / Ladevorgang.

LinzAG Ladetarife für EMC Mitglieder (ab dem 01.05.2023

LinzAG Tarife ab dem 01.05.2023
LinzAG Tarife ab dem 01.05.2023

Tarifdetails:

  • Grundgebühr pro Monat: 0,00 EUR/Karte
  • Aufpreis für Laden im Ausland: 3,00 EUR/Ladevorgang
  • *Die Infrastrukturbelegung wird mit 0,12 EUR/Minute ab Minute 241 bei AC-Stationen und ab Minute 91 bei DC- und HPC-Stationen verrechnet.
  • Der zu verrechnende Ladevorgang beginnt mit dem Anstecken des Ladekabels und endet mit dem Abstecken des Ladekabels. Die Ladung wird nach kWh abgerechnet..
  • Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % USt und sind für Neukunden ab 15.03.2023 bis auf Widerruf gültig.
  • Die Angaben zur Ladeleistung beziehen sich auf die maximale Abgabeleistung des Ladepunktes unabhängig von der Aufnahmeleistung des Fahrzeugs. Weiters kann es auch in bestimmen Fällen zu einer Reduzierung der angegebenen Ladeleistung bei einem Ladepunkt kommen, beispielsweise bei parallelen Ladevorgängen. Die maximal mögliche Ladeleistung kann auch aufgrund sehr kalter bzw. warmer Außentemperaturen oder dem Ladestand der Batterie (je voller die Batterie, desto langsamer lädt sie sich auf) reduziert werden.
  • Für jede zusätzliche ausgestellte Karte berechnet die Linz AG eine einmalige Gebühr von 20 Euro.
  • Der Tarif „PARTNER“ bietet EMC-Mitgliedern damit einen exklusiven Rabatt von 3 Cent pro kWh.
  • Beim Tarif „MORE POWER“ wird zwar eine Grundgebühr pro Ladekarte fällig, dafür profitieren Sie von vergünstigten kWh-Tarifen.

Die Tarifdetails finden Sie auch HIER 

Exklusive Vorteile für EMC-Mitglieder:

  • Unsere Tarife gelten im gesamten österreichischen Ladenetz ohne die bei vielen Anbietern üblichen Aufschläge außerhalb des eigenen Netzes. Bei Ladevorgängen außerhalb Österreichs wird jedoch ein Aufschlag von 3 Euro pro Ladevorgang berechnet.
  • Sie binden sich nicht an einen bestimmten Tarif. Ein Tarifwechsel ist jeweils zum Monatsende kostenfrei möglich.

Hinweis EMCFür unsere bestehenden Mitglieder und Linz AG Bestandskunden

Um herauszufinden welchen Tarif sie bereits zugeordnet haben, empfehlen wir unsere spezielle Informationssseite zu besuchen und dort eine aktuelle Tarifabfrage zur geplanten Umstellung zum 1.5.2023 durchzuführen.

LinzAG Tarifwechsel Information

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir derzeit telefonisch und auch per E-Mail nur schwer erreichbar sind. Die Anzahl der Anfragen schränkt unsere Kapazitäten ein. Deshalb haben wir die wichtigsten Informationen hier auf der Website veröffentlicht.

Rechnungslegung 1x pro Monat / Erhalt per EMail

Musterabrechnung:

ELLA

Durch die ELLA Aktivierung kann man alle hauseigenen ELLA Ladepunkten nutzen. ELLA gehört zur WEB Windenergie AG. Die W.E.B ist ein Energiewende-Unternehmen mit Standorten in acht Ländern auf zwei Kontinenten. Der Fokus liegt auf nachhaltig erzeugtem Strom aus Wind und Sonne.

EINE Ladekarte für alle Ladestationen! | ella logo

Lade-Tarife von ELLA ⎢ohne Grundgebühren

Steckertyp Kosten Kosten/Minute
Type 2 3,7 kW bis 22 kW € 0,48/kWh + € 3 ab der 13. Stunde
Type 2 43 kW € 0,48/kWh + € 0,10 ab der 2. Stunde
CCS / CHAdeMO bis inkl. 75 kW € 0,58/kWh  + € 0,10 ab der 2. Stunde
CCS / CHAdeMO > 75 kW € 0,75/kWh  + € 0,10 ab der 2. Stunde

Bei den Schnellladestationen (>40 kW) wird ab der 121. Minute zusätzlich eine zeitliche Komponente in Höhe von 10 ct je Minute (inkl. MWSt) verrechnet. Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % MwSt. und sind bis auf Widerruf gültig. ELLA Tarifübersicht

Vulkanlandstrom

Vulkanlandstrom, versorgt seit 1913 die Region von Gniebing bis Kirchbach (rund 4.100 Kundenanlagen) mit elektrischer Energie. Das Ladenetz der Florian Lugitsch Gruppe GmbH verfügt aktuell über mehr als 40 öffentliche Ladepunkte in der Steiermark.

EINE Ladekarte für alle Ladestationen! | e lugitsch logo geschnitten

Lade-Tarife bei Vulkanlandstrom ⎢ohne Grundgebühren

Art Kosten Kosten/Minute
AC   € 0,45/kWh + € 0,12 ab der 5. Stunde
DC 50 kW € 0,55/kWh + € 0,20 ab der 1,5. Stunde
DC > 50 kW € 0,65/kWh + € 0,20 ab der 1,5. Stunde

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % MwSt. und sind bis auf Widerruf gültig. 

STW Klagenfurt

Das STW-Tochterunternehmen Energie Klagenfurt GmbH hat die öffentliche E-Ladeinfrastruktur des IAM Institut für alternative Mobilität & Technologie (Lebensland Kärnten) gekauft und ist damit seit Kurzem Eigentümer und Betreiber der bestehenden Ladesäuleninfrastruktur für Elektro-Autos. Langfristiges Ziel ist dabei die Bereitstellung einer modernen und großflächig ausgebauten öffentlichen Ladeinfrastruktur in ganz Kärnten. Aktuell stehen bereits 150 Standorte mit 280 Ladepunkten kärntenweit zur Verfügung.

EINE Ladekarte für alle Ladestationen! |

Art Kosten Kosten/Minute
AC bis 22 kW € 0,59/kWh + € 0,14 nach 180 Minuten (Blockiergebühr)
DC ab 22 kW € 0,98/kWh + € 0,08 nach 60 Minuten (Blockiergebühr)
AC – Nacht bis 22 kW € 0,47/kWh Ladestart nach 19:00 bis 06:00 Uhr am Folgetag ohne Blockiergebühr

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % MwSt. und sind bis auf Widerruf gültig. 

ENIO

ENIO GmbH, das Ladenetz der ENIO umfasst mehr als 8000 Ladepunkte europaweit. Im Anschluss an eine kurze Registrierung im ENIO-Kundenportal „ETSweb“ unter Angabe Ihrer Daten und der 15 oder 16-stelligen EMC-Kartennummer (z.B.: 12015 42021 xx xxx / 888 000 111 xxxxxx) können Sie alle hauseigenen ENIO Ladepunkte nutzen.

Unter www.enio.at finden Sie Informationen zu den aktuellen Tarifen, die minutengenau abgerechnet werden.

EINE Ladekarte für alle Ladestationen! | Enio Logo v2 Karmin

Sonnenladen

Sonnenladen GmbH, die ehemalige Tankstelle in Sankt Pantaleon glänzt heute als E-Tankstelle, das umfassende Projekt vereint technische Leistung und Umweltgedanken. Eine 60kWP Photovoltaik-Anlage auf der Dachfläche des Gebäudes produziert grünen, CO2 neutralen Strom, der in einen 67 kWh Speicher im Keller geschleust wird. Von dort kann über 4 AC-Lader (22kW) oder einen DC-Schnelllader (75kW) nach Bedarf Strom gezogen werden.

Für die Ladeweile steht ein Getränke und Snackautomat sowie ein Autostaubsauger zur Verfügung. Ab Herbst 21 gibt es auch einen Dorfladen mit regionalen Produkten.

EINE Ladekarte für alle Ladestationen! | logo sonnenladen

Lade-Tarife von Sonnenladen ⎢ohne Grundgebühren

Art   Kosten Kosten/Minute
AC bis 22 kW € 0,45/kWh
DC bis 75 kW € 0,55/kWh

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % MwSt. und sind bis auf Widerruf gültig. Die angeführten Preise gelten ab 1. August 2022!

E-PRO Elektrotankstellen

Die E-PRO.Elektrotankstellen zählen zur APRO® Produktfamilie und sind speziell für die Gastronomie und Hotellerie gemacht, wo sie auch anzutreffen sind. Gäste erhalten während ihres Aufenthaltes mehr Service und Flexibilität zum Tanken. Zusätzlich unterstützt E-PRO das emissionsfreie Fahren und trägt zu einer umweltfreundlichen Lebensweise bei.

EINE Ladekarte für alle Ladestationen! | epro logo

Lade-Tarife bei E-PRO E-Tankstellen ⎢ ohne Grundgebühren

Art   Kosten Kosten/Minute
AC bis 22 kW € 0,49/kWh
DC

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % MwSt. und sind bis auf Widerruf gültig. 


Ehemalige EMC Partner da emobil

Wir führen hier zur Vollständigkeit Tarife an die für neue Anmeldungen nicht mehr möglich sind, jedoch für bereits angemeldete EMC Mitglieder weiterhin – bei hauseigenen Ladestationen von da emobil – Gültigkeit haben. 

Eine Neuanmeldung für da emobil durch den EMC ist nicht mehr möglich. Bestehende Mitglieder beziehen die Tarife aber weiterhin und können die Mitgliedskarte auch bei da emobil verwenden!

Lade-Tarife von da emobil ⎢ohne Grundgebühren (Für bestehende und bereits angemeldete EMC Mitglieder)

Art Kosten Kosten/Minute
AC 3,7 kW bis 22 kW € 0,49/kWh + € 0,06 ab der 5. Stunde
DC 50 kW bis 150 kW € 0,59/kWh + € 0,12 ab der 1. Stunde

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % MwSt. und sind bis auf Widerruf gültig. 


Häufige Fragen zur Nutzung der Ladekarte

Welcher Preis wird verrechnet, wenn mehrere Anbieter aktiviert wurden und genutzt werden können?

Im seltenen Fall, dass eine Ladesäule mehrere Ladeanbieter akzeptiert und diese auch auf der EMC Karte aktiviert wurden, dann wird nach Priorisierung verrechnet werden.

Das bedeutet, dass der Hauptanbieter „Linz AG Strom“ gegenüber den anderen Ladepartner Vorrang haben wird.

Leider ist es derzeit nicht möglich, dies zu ändern.

Wie kann ich die bereits genutzten Ladungen sehen?

Die EMC Karte ist nur das Zugangsmedium für die Nutzung eines Ladepartners.

Die Verrechnung erfolgt durch den Ladepartner direkt zum Nutzer/Kunden und der EMC ist dabei auch nicht involviert. Daher sind die Übersichten und Nutzungen die einen Ladepartner betreffen auch bei diesem direkt abrufbar.

Wann erhalte ich die Rechnung für das Laden von EMC?

Gar nicht.

Der EMC bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit spezielle Konditionen und die EMC Mitgliedskarte zu verwenden um die Ladeanbieter damit nutzen zu können. Die Verrechnung erfolgt jedoch direkt durch die Ladepartner zu den Kunden (EMC Mitglieder) direkt.

Der EMC ist daher nicht in die Verrechnung involviert, noch können wir individuelle Fragen zur Verrechnung beantworten.

Wie kann ich meine Zahlungsdaten bei den Anbietern ändern?

Die Zahlungsdaten werden direkt bei den Ladepartner zu ändern sein, denn diese buchen direkt auf Deinem Konto die offenen Beträge ab. Du kannst uns aber gerne eine Mitteilung senden: https://www.emcaustria.at/kontaktformular/ und wir können die Ladepartner dann in Deinem Namen von Deinen neuen Kontodaten informieren.

Kann ich auch andere Ladepartner oder Anbieter von Lade-Apps verwenden?

Als EMC Clubmitglied kann man die Ladepartner des EMC anmelden und erhält besondere Tarife gewährt. Es ist eine Liste an Ladepartnern vorhanden die den EMC Mitgliedern zur Verfügung stehen.

Die Clubkarte kann dann als Ladekarte zurAuthentifizierung verwendet werden. Andere Ladepartner die nicht EMC-Partner sind werden damit nicht unterstützt.

Das Vertragsverhältnis besteht zwischen dem EMC Mitglied und dem Ladepartner direkt, auch die Verrechnung findet direkt zwischen diesen beiden Parteien statt. Daher ist eine aufrechte Vertragsbeziehung zwischen dem Clubmitglied und dem Ladepartner notwendig.

Was soll ich tun, wenn meine Ladekarte nicht akzeptiert wird?

Die EMC Ladekarte ist zur Authentifizierung als Vertragspartner eines Ladepartners vorhanden. Daher wird die Authentifizierung an einer Ladesäule damit durchgeführt. Falls dies nicht klappt gibt es drei verschiedene Optionen:

  • Ladekarte mechanisch beschädigt? > EMC zum Austausch kontaktieren
  • Es ist nicht sicher, ob der Ladepartner der an der Ladesäule verwendet werden sollte auch angemeldet wurde? > In den Anmeldebestätigungen der Ladepartner findet sich normalerweise auch die Servicenummer die man in diesen Fällen kontaktieren sollte.
  • Ladekarte wird nicht akzeptiert > Den Ladesäulenbetreiber kontaktieren (Rufnummern für Serviceangebote sind meisten direkt an den Ladesäulen angeführt)
Bestehende Vertragsverhältnisse zu den Ladepartnern

EMC Clubmitglieder erhalten einen besonderen Tarif bei den Ladepartnern des Clubs. Falls es bereits bestehende Vertragsverhältnisse mit einem Ladepartner gibt, dann können diese in der Regel nicht übernommen werden.

Man kann jedoch über den EMC ein weiteres Vertragsverhältnis mit den Ladepartnern eingehen und dann wird auch die EMC Clubkarte zur Authentifizierung an den Ladesäulen verwendet werden können, zu den Tarifen die den EMC Mitgliedern zugestanden wurden.

„Hilfe – ich kann nicht Laden“ Was kann ich tun!

Jede öffentliche Ladestelle hat – sofern sie nicht völlig gratis ist – einen Betreiber. Dieser Betreiber kann im Normalfall auf die Ladestelle mittels Fernwartung zugreifen und Störungen feststellen und in vielen Fällen auch aus der Ferne beheben.

An jeder Ladestelle sollte die Störungsnummer des Betreibers angeführt sein.

Sollte ein Ladevorgang nicht funktionieren, dann ist die Störungsnummer der Ladestation anzurufen und die weitere Vorgehensweise zu klären.

 

Für den Fall, dass es Probleme mit der Ladekarte gibt, ist der Ladekartenherausgeber während der üblichen Bürozeiten zu kontaktieren. Er kann in keinem Fall mittels Fernwartung auf Ladestellen zugreifen und daher auch nicht bei akuten Ladeproblemen helfen!

Achte auf die Ladestandards für Elektroautos

Alle die sich mit dem Thema des Ladens von Elektroautos noch nicht auseinander gesetzt haben, empfehlen wir unsere Informationen für Ladestationen zu lesen. Darin erklären wir auch die verschiedenen Anschlusstypen und wie man unterwegs sein Elektroauto laden kann.

Schnelladen von eAuto Batterien unterwegs

Entgegen der einbürgerten Meinung ist ein häufiges Laden der Batterie des Elektroautos kein Nachteil. Wo man allerdings aufpassen sollte um die Batterielebenszeit nicht unnötig zu Verkürzen sind zu viele Schnelladezyklen oder auch das vollkommene Aufladen der Batterien über 90% Ladezustand oder das vollkommene Entleeren der Batterien. Empfohlen ist daher Elektroautos meistens nur auf maximal 80% Ladezustand aufzuladen und im täglichen betrieb auch nicht weiter als zu einem Minimum von 20% Ladestand zu entleeren. Es spricht aber nichts dagegen ab und zu auch mit einer Schnellladung auf einer Ladestation das eAuto nachtzutanken. Dies sollte auch rechtzeitig erfolgen, denn eine stehende leere oder ganz angefüllte Batterie führt meistens zu einer chemischen Reaktion in den Batterien, die die Lebensdauer verkürzt.

Social share