Landes-Förderprogramm „PV-Anlagen und Solarstromspeicher für Betriebe bzw. Solarstromspeicher für Private“

Gefördert werden:

  • Unternehmen mit Betriebsstandort in OÖ, die eine PV-Anlage zum Eigenverbrauch und/oder einen stationären Solarstromspeicher in/an maximal einem Betriebsgebäude in OÖ errichten
  • Privatpersonen in OÖ, die einen stationären Solarstromspeicher einbauen. AntragstellerInnen müssen dabei ihren Hauptwohnsitz in dem Gebäude haben, indem der Solarstromspeicher errichtet wird.

Fördergegenstand:

  • PV-Anlagen für den optimierten Eigenverbrauch für Betriebe
  • stationäre Solarstromspeicher (ausgenommen Blei-Säure-Basis oder Blei-Gel-Technologie) zur Eigenverbrauchsoptimierung von netzgeführten PV-Anlagen am selben Standort für Betriebe und Privatpersonen

Förderhöhe:

  • PV-Anlage: 200 Euro/kWp, maximal 40% bzw. 100.000 Euro
  • Speicher-Förderung: 300 Euro/kWh Nennkapazität, maximal 40% bzw. 150.000 Euro (maximal förderbare Speichergröße: PV-Anlage [kWp] mal dem Faktor 1,2)
  • „De-minimis“-Beihilfe

Laufzeit:

  • Das Budget für die Solarstromspeicher- Förderung ist ausgeschöpft, Anträge für betriebliche PV Anlagen sind noch möglich

Antragstellung:

  • VOR Durchführung der Maßnahme
  • ONLINE (mittels elektronischem Antragsformular inkl. Angebote als Upload) beim Amt der Oö. Landesregierung

 

Weitere Informationen und Förderkriterien:
Land OÖ, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft – Abteilung Umweltschutz, T: 0732 77 20-145 01, www.land-oberoesterreich.gv.at