E-Ladestationen im ASFINAG-Netz

Die flächendeckende Versorgung mit superschnellen E-Ladestationen ist auf den österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen gewährleistet.

Die Reduzierung von Umweltbelastungen durch den Verkehr sowie die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Treibstoffen sind zentrale Herausforderungen der nächsten Jahren und Jahrzehnten. Der Elektromobilität gehört aus heutiger Sicht die Zukunft und aus diesem Grund verstärken auch wir gemeinsam mit unseren Raststationspartnern die Bemühungen die notwendige Ladeinfrastruktur entlang von Autobahnen und Schnellstraßen zur Verfügung zu stellen.

E-Ladestationen im ASFINAG-Netz » Karte 08.2020Aktuell stehen an 29 Raststationen Ladestationen für Elektro-Autos zur Verfügung. Im Schnitt sind somit alle 100 Kilometer entlang der Autobahnen und Schnellstraßen E-Ladestationen vorhanden. Dadurch sind für Elektro-Fahrzeuge auch Langstreckenfahrten möglich.

Sämtliche Ladestationen sind mit den weltweit gängigsten  Steckertypen (CHAdeMO, CCS und Typ2) ausgestattet und erlauben so die Ladung aller heute am Markt befindlichen E-Autos und Plug-in Hybridfahrzeuge. Mit den Ladeleistungen (50 kW, 150 kW, teils 350 kW) können Autos in weniger als 30 Minuten weit (bis zu 80 Prozent Akku-Leistung) aufgeladen werden. Über mehrsprachige Displays und mit E-Roaming haben auch ausländische E-Mobilisten die Möglichkeit, auf einfache und bequeme Art ihr Fahrzeug aufzuladen.

Liste der eMobilen Raststationen findeset du unter www.asfinag.at/verkehrssicherheit

Social share