MINI Cooper SE – 1000km Praxistest

Wir durften, dank MINI Österreich, den neuen Cooper SE im Alltag für euch testen. Über 1.000 km haben wir das eFahrzeug für euch bewegt, damit wir uns ein detailliertes Bild machen können.

Fahren
Man kann nur WOW sagen – er ist eine echte Rakete. Besonders hervorzuheben ist das One-Pedal-Driving  in Kombination mit einer enormen Leistung. Die Kurven fühlen sich an, als würde man auf Schienen dahin gleiten – das macht richtig Lust auf mehr. Bei der Alltagsfahrt (Ortsgebiet bis Stadtautobahn) muss man mit 13 kWh/100 km rechnen, natürlich kann man auch effizienter unterwegs sein. Auf der Autobahn mit durchschnittlich 130 kmh genehmigt er sich um die 15,3 kWh/100km, wobei anzumerken ist, dass bei höheren Geschwindigkeiten das Abrollgeräusch der Reifen etwas auffällig wird.

Was sehr positiv aufgefallen ist – die Akkukapazität fällt bei länger gefahrenen höheren Geschwindigkeiten nicht so drastisch ab, somit ist eine zuverlässige Energieeinteilung möglich. Super ist die Kombination mit der 8.8” Navigation, da das Ziel exakt zur Akkukapazität dargestellt wird. Hiermit sieht man auf einen Blick, ob das Ziel ohne einen Ladestop (viele Ladestationen sind hinterlegt) erreichbar ist.  Das Fahrwerk ist durchwegs direkt abgestimmt, jedoch nicht unkomfortabel.

Technik
Wer den BMW i3s 94Ah kennt, wird auch dieses eRennauto lieben! Die 184 PS / 270Nm treiben den MINI souverän die steigenden Landstraßen-Serpentinen hinauf, sogar Motorräder können schwer mithalten.
Auch die Fahrmodi spielen eine erhebliche Rolle; mit dem SPORT Modus steht die volle Leistung geballt zur Verfügung  – natürlich wirkt sich das auf die mögliche Reichweite aus. Entspannter sind da der MID und der GREEN Mode, diese bieten für ein Sportauto noch ausreichend Leistung, optimieren jedoch die benötigte Energiemenge. Somit wird das Anfahren geschmeidiger und auch an Reichweite gewonnen. Der GREEN+ Mode beschränkt zusätzlich die max. Geschwindigkeit sowie die gesamte Klima- und Heizungsleistung. Geladen wird mittels Typ2 / CCS, die Ladeleistung beträgt bei AC 3-phasig bei 16 A 11kW, auf diese Weise ist der Cooper SE in nicht ganz vier Stunden von 0% auf 100% vollgeladen. Beim Schnellladen steht eine mögliche Ladeleistung von DC 50kW zur Verfügung, welche konstant bis gut 90% SOC der Ladung bereit steht. Natürlich käme der aktuelle BMW i3 Akku (120 Ah – brutto 42,2 kWh für mehr Reichweite und auch eine höhere DC Ladeleistung) der aktuellen Entwicklung näher. Der MINI Cooper SE überzeugt jedoch als ideales eFahrzeug für die urbane Region und braucht diese teuren Upgrades nicht wirklich.

  • Maximale Geschwindigkeit: 150 km/h
  • Akkukapazität (Netto / Brutto): 28,9 kWh / 32,6kWh
  • Gesamtgewicht: 1365 kg
  • Ladeleistung AC / DC: 11kW / 50kW
  • Reichweite WLTP: 232 km

Auch eine mobile Anwendung für Smartphones darf nicht fehlen. Mit der MINI Connect APP können Ladezustand und Reichweite abgerufen sowie der Innenraum temperiert werden. Darüber hinaus können Ziele an das Fahrzeug gesendet werden. Eine Vielzahl weiterer Funktionen werden von der APP geboten und dies schnell und ausfallfrei. Natürlich besitzt der MINI weitere coole Technik-Features wie LED Scheinwerfer, Wärmepumpe, Connected Services, CarPlay, HeadUp Display, Keyless System und vieles mehr.

Innenraum
Typisch Mini – keine großen Überraschungen jedoch gute Verarbeitung und ausgewogener Material Mix! Gewisse Spielereien wie die Ambiente Beleuchtung (Farben sind veränderbar) oder das Harman Kardon Soundsystem inkl. DAB+ machen neben dem Schiebe-Panoramadach wirklich Laune. Natürlich ist Apple Carplay auch kabellos über den zentral sitzenden 8,8 Zoll Touchscreen möglich. Das Menü ist in übersichtliche sechs Bereiche eingeteilt und auch über einen in der Mittelkonsole befindlichen Joystick sehr einfach und intuitiv bedienbar.

Der gesamte Tacho ist beim SE digital. Es werden neben der Geschwindigkeit auch die Akkukapazität in Balken und Prozent sowie die Rekuperations-Stufe (Zwei Stufen sind wählbar) und der Drive Mode angezeigt. Die in schwarz gehaltene Lederausstattung ist sehr hochwertig und wertet den Innenraum enorm auf – natürlich sind auch in diesem Model die typischen Mini Ziernähte zu finden. Die Sitze bieten einen besonders guten Seitenhalt, sodass man auch engere Kurven kontrolliert fahren kann. Der Platz im Fond ist eigentlich sehr großzügig, solange auf der Rückbank keiner mitstromern möchte. Diese präsentiert sich eher als Notsitzfläche und scheint kaum für Personentransport nutzbar zu sein. Im Kofferraum lassen sich die alltäglichen Dinge dank doppeltem Ladeboden rasch verstauen. Das Volumen, ohne die Sitze umzulegen, beläuft sich auf 211l, mit umgelegter Rückbank erweitert sich der Laderaum auf 732l.

Fazit
Eigentlich sollte das S nicht nur für Sport stehen, sondern auch für richtig viel Spaß! Ab 32.950,- € ist der Cooper SE zu haben. Er Ist das Lifestyle eSportauto schlechthin! Natürlich ist er kein Familienauto, aber für den Alltag durchwegs ausreichend. Die gebotene Technik, speziell im EV Bereich (Ladeleistung und Akkukapazität) könnte mehr dem derzeitigen Entwicklungsstand entsprechen. Der eMINI Cooper S ist als typisches Elektrofahrzeug im Betrieb und Unterhalt viel kosteneffizienter im Vergleich zu seinem konventionellen Bruder.

Alles in allem ist er ein richtiger MINI Cooper S, nur Mensch und Umwelt zuliebe im Betrieb ohne Emissionen und zudem mit viel Power und großem Spaßfaktor!

Social share

Unsere Partner

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.