Linzer Autofrühling

Linzer Autofrühling » logo laf 4c
Freitag, 15. März 2019
11 – 18 Uhr
Samstag, 16. März 2019
9 – 18 Uhr
Sonntag, 17. März 2019
9 – 18 Uhr

Verlosung von 10 Eintrittskarten für den Linzer Autofrühling

Ich nehme an der Verlosung für 1 Eintrittskarte für den Linzer Autofrühling 2019 teil. Die Gewinner werden per Mail verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 13.03.2019.


Linzer Autofrühling » ausstellerplan

Pressekonferenz – Proof of Reach

Pressekonferenz - Proof of Reach » Einladung Pressekonferenz Proof of Reach NEUER TERMIN page 001

AGENDA

  • Begrüßung – Thomas Plank – CEO Tributech Solutions GmbH
  • Impulsvortrag  „Reichweitenangst” – Bernhard Kern – Präsident EMC Austria
  • Projektpräsentation  über  den  Nachweis  der  tatsächlichen  Reichweite  durch  praxisorientierte Trip-Daten – Patrick Lamplmair – COO Tributech Solutions GmbH
  • Q & A mit den Vortragenden
  • Pressefotos  –  im  Anschluss  gibt  es  die  Möglichkeit  Pressefotos  mit  den  Speakern  und  ausgestellten  E-Fahrzeugen  (Tesla machen.    Thomas Plank – zur  CEO Tributech Solutions GmbH Reichweite    der von  E-Fahrzeugen  in    Praxis  und  die  den Vortragenden     Model   3,   Hyundai   Ioniq,   Kia   e-Niro )   zu  machen.

 

Pressekonferenz - Proof of Reach » imagesEinladung Pressekonferenz Proof of Reach [PDF, 0,43 MB]

LINZ bringt`Z – Laden und Parken in der Kurzparkzone

LINZ bringt`Z - Laden und Parken in der Kurzparkzone » IMG 3809

Laden und Parken in der Kurzparkzone in Linz

Am 28. Juni 2018 wurde im Linzer Gemeinderat durch Vbgm. Detlef Wimmer (FPÖ) eine Novellierung der Linzer Parkgebührenverordnung eingebracht, welche auch einstimmig angenommen wurde und ab 1. August 2018 gültig ist.

LINZ bringt`Z - Laden und Parken in der Kurzparkzone » IMG 3809Vorweg noch ein kleiner Exkurs zur Regelung für das Parken mit grünen Elektroauto-Kennzeichen in Linz: Diese dürfen bis zur erlaubten Höchstparkdauer gratis in gebührenpflichtigen Kurzparkzonen parken, wenn eine Parkuhr hinter der Windschutzscheibe angebracht wurde. Das heißt, dass nach Ablauf der Parkzeit z.B.: nach 90 Minuten nicht mehr gratis am selben Parkplatz geparkt werden darf. Das Fahrzeug ist zu entfernen oder ein kostenpflichtiges Parkticket zu lösen. Ein Nachstellen der Parkuhr ist nicht zulässig! Die G4S dokumentiert das Parken von Elektroautos mit Fotos und straft, wenn die Parkuhr nachgedreht wurde.

NEU ist nun ab 1. August 2018 , dass die für die Kontrolle der Kurzparkzonen beauftragte Firma (G4S) auch die Gebührenpflicht „IN HALTE- UND PARKVERBOTSBEREICHEN ausgenommen für Elektrofahrzeuge während des Ladevorganges“ kontrollieren darf. In Bezug auf Ladesäulen gibt es nun aktuell nur bei einer Ladesäule eine Änderung: es handelt sich hierbei um die Ladesäule bei der Unteren Donaulände 7 (Höhe Brucknerhaus). Diese Ladesäule ist korrekt mit einem Halte- und Parkverbotsschild inklusive Zusatztafel gemäß (§54 m) StVO gekennzeichnet und befindet sich innerhalb der gebührenpflichtigen Kurzparkzone.

 

Nun ergeben sich hier folgende Optionen und Zuständigkeiten:

  • Die Einhaltung der Gebührenpflicht überwacht die G4S
  • Die Einhaltung des Halte- und Parkverbots überwacht die Polizei.

 

Was ist nun erlaubt?

  • Ein Elektroauto lädt bei der Ladesäule. In diesem Fall wurde mit dem Magistrat und der G4S vereinbart, dass in diesem Fall auch über die Höchstparkdauer hinaus das Nutzen des Parkplatzes/Ladeplatzes ungestraft bleibt. Allerdings wurden die Organe der G4S genau geschult um unterscheiden zu können, ob auch tatsächlich eine Ladung erfolgt oder ob es sich nur um eine „Alibiladung“ handelt. Solange also die grüne LED an der Ladesäule leuchtet ist das Parken gratis.
    Nach Beenden des Ladevorgangs und einer Toleranzzeit von 10 Minuten ist das Fahrzeug von der Ladesäule zu entfernen, da man ansonsten wegen Nichtentrichtung der Parkgebühr gestraft wird. Nach Ende der Ladung kann dann natürlich auch wieder zusätzlich von der Polizei gestraft werden, wenn diese gerufen wird.
  • Ein Elektroauto (mit grünem Kennzeichen und Parkscheibe) parkt (ohne zu laden) vor der Ladesäule: G4S straft nicht, weil Parkgebühr – bis zur erlaubten Höchstparkdauer – entrichtet wurde. Polizei straft, wenn diese gerufen wird.
  • Ein beliebiges Fahrzeug parkt (ohne zu laden) vor der Ladesäule: G4S straft nun, weil Parkgebühr nicht entrichtet wurde. Polizei straft, wenn diese gerufen wird. In diesem Fall ist es auch durch das österreichische Höchstgericht bestätigt, dann man in diesem Fall von G4S UND Polizei gestraft werden darf!
  • Ein beliebiges Fahrzeug (mit entrichteter Parkgebühr) PARKT vor der Ladesäule: G4S straft nicht, weil Parkgebühr – bis zur Höchstparkdauer – entrichtet wurde. Polizei straft, wenn sie gerufen wird.

Anzumerken ist auch, dass bei einer nicht funktionierenden Ladesäule ebenso gestraft wird, weil das Fahrzeug ja eben nicht lädt! In diesem Fall sollte man diesen Bereich zum Parken also tunlichst meiden. Dennoch wäre es angebracht in diesem Fall die Störungsnummer der Linz AG (0732/3400-8088) zu verständigen um die Säule rasch wieder aktiv zu bekommen.

Zum Schluss noch eine kurze Information bezüglich besserer Kennzeichnung des Ladebereichs an der Unteren Donaulände, um so die Anzahl des Falschparkens von Verbrennern oder nichtladenden Elektrofahrzeugen verringern zu können. Wir sind diesbezüglich mit dem Magistrat im Gespräch und sind guter Dinge hier bald eine befriedigende Lösung zu finden.

Wir hoffen, dass die neue Regelung nun verständlich kommuniziert wurde und stehen euch für weitere Rückfragen natürlich gerne zur Verfügung.

WearFair & mehr 2017

Zum zehnten Mal präsentiert die WearFair +mehr innovative und nachhaltige Produkte in der Tabakfabrik Linz.

Mit über 190 AusstellerInnen aus den Bereichen Mode, Lifestyle, Ernährung und Mobilität ist die Messe auch heuer wieder ein Ereignis der Extraklasse. Auf der WearFair +mehr werden die Trends von morgen eben nicht nur gesetzt, sondern bereits heute gelebt. Das macht unsere AusstellerInnen zu wahren PionierInnen. Entdecke nachhaltige Innovationen mit Stil für dein Leben.

EMC2015_129

FEIERN UND STAUNEN!

Langeweile? Gibt es nicht! Schauen, kosten, unterhalten, lauschen und tanzen. Dich erwarten heuer auf dem Gelände der Tabakfabrik unzählige Produkte, spannende Vorträge und hilfreiche Workshops mit ExpertInnen. Außerdem feiern wir die 10. WearFair +mehr mit einem Geburtstagsfest mit Christoph & Lollo, DJs Walter G & Rob Bert.

Schließlich gehört das Gute auch gut gefeiert. Und du bist hoffentlich mit dabei.

 

Gewinnspiel: Unter allen Angemeldeten Personen verlosen wir eine Vielzahl an Freikarten für die Wear Fair. Die glücklichen Gewinner werden via Mail spätestens bis 06. Okt. verständigt.

 

Freitag, 6. Oktober

Samstag, 7. Oktober

Sonntag, 8. Oktober

Hier findest du ausführliche Beschreibungen zum Rahmenprogramm


Für eine detaillierte Anreisebeschreibung empfehlen wir die Seite Anreise nach Linz.

Die Tabakfabrik Linz ist ein Industriejuwel, das mit seinen denkmalgeschützten Räumlichkeiten durch eine einzigartige Architektur besticht. Die zentrale Lage in der Linzer Innenstadt (15 Minuten vom Bahnhof), die angrenzende Parkmöglichkeit (Parkgarage Parkbad/Eishalle) und die Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen sowohl den AusstellerInnen als auch den BesucherInnen zu Gute.

Öko-fair einkaufen und sauber unterwegs zu sein ist uns als Green Event ein großes Anliegen. Lass dein Auto daheim, es gibt ohnehin zu wenige Parkplätze in Linz. Komm mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad zur WearFair +mehr. Alle WearFair +mehr Ausstellungsflächen und Aktivitäten sind auf einer gemeinsamen Ebene barrierefrei zugänglich.


Anmeldung zur Veranstaltung sowie zum Gewinnspiel

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Bitte wählen Sie hier, wie Sie bei diesem Event mitwirken wollen!

Wählen Sie hier, ob Sie Ihr Fahrzeug vor Ort aufladen müssen.

Treffen bei WearFair & mehr 2016

Treffen bei WearFair & mehr 2016 » wearfair mehr

EMC2015_129Die Messe WearFair & mehr Linz ist eine Messe für ökologische Mode und nachhaltigen Lebensstil. Rund 200 Aussteller aus ganz Europa präsentieren ihre Produkte auf der WearFair & mehr Messe Linz, aber auch Dienstleistungen und Neuigkeiten rund um Damen-, Herren- und Babykleidung, Schuhe, Schmuck und Accessoires, Naturkosmetik und Heimtextilien sowie Mobilität, Ernährung, Lebensstil, ethische Geldanlagen und Tourismus sind hier tonangebend.  Ein interessantes Rahmenprogramm rundet das Ausstellerangebot der Linzer WearFair & mehr Messe ab. Freitagsprogramm der WearFair & Mehr.

14:00 Uhr Eintreffen am Parkplatz und Check-In  Adresse: Hofer Markt, Lederergasse 68-70, 4020 Linz

14:15 Uhr Fahrt in der Kolonne zur WerFair & Mehr

14:30 Uhr Aufstellung der Fahrzeuge

15:00 Uhr Eröffnung der Messe

Freier Besucher der Messe und Gespräche mit E-Mobilen Interessenten am EMC Infopoint

e-mobility-Stammtisch „Smatrics“

Smatics Logo

Infrastruktur Workshop Gruppe 01Normalerweise laden wir zum Stammtisch immer herzlich ins Cafe Hofbauer zum Treffen ein. Diesmal aber eine kleine Abweichung von Treffpunkt und Uhrzeit:

Dank unserer langjährigen Kontakte zur Firma Smatrics ist es uns gelungen, den Geschäftsführer dieses Unternehmens, Herrn Dr. Michael-Viktor Fischer zu unserem Stammtisch im SEPTEMBER einladen zu können. Trotz des dichten Terminplans wird uns Herr Dr. Fischer, sowie der Smatrics Kundenmanager Christoph John, am 20.09.2016 in der Zeit von 17:30 bis 19:30 für Fragen, Anregungen und Beschwerden Rede und Antwort stehen.

Da wir mit zahlreicher Teilnahme rechnen, ist es daher wichtig, dass ihr Euch anmeldet, damit wir eine ausreichend große Location für dieses Event buchen können. Die Örtlichkeit wird natürlich allen angemeldeten Personen rechtzeitig bekannt gegeben.

Wann: 20. September 2016, 17:30 Uhr
Treffpunkt: Schloss Steyregg Schloßberg 1, 4221 Steyregg

Details & Anmeldung

Der Stammtisch in Linz findet jeden 3. Dienstag im Monat statt.

Eröffnung LINZ AG Schnelladecenter

Eröffnung LINZ AG Schnelladecenter » linzag

Triple ChargerAuch die LinzAG eröffnete ihr erstes öffentliches Schnellladecenter in Linz am Mittwoch 18.11. um 11 Uhr! Bürgermeister Klaus Luger und GD Erich Haider nahmen die Eröffnung vor.

 

Folgende Infrastruktur wird ab 18. Nov zur Verfügung gestellt:
Tripple-Charger
50kW CCS/ 50 kW ChaDeMo
43kW Typ 2
sowie 3 * 22kW Typ 2

 

Dieses Ladecenter stellt zugleich die Produktpalette der LinzAG Ladestationen dar.

Alle neuen Ladestellen sind vernetzt, abrechnungsfähig und mit mindestens Typ 2 Standard ausgestattet.

Der Zugang ist für ALLE (auch Nicht-LinzAG-Kunden) möglich und einfach in der Handhabung!