Mastercard vereinfacht das Bezahlen an E-Ladesäulen in Österreich

Mastercard vereinfacht das Bezahlen an E-Ladesäulen in Österreich | EVC Ladesaeule in Kitzbuehel

Als FahrerIn eines Elektroautos müssen Stopps zum Aufladen der Batterie mit Bedacht geplant werden, auch weil verschiedene Energie-Anbieter in der Vergangenheit eigene Bezahlsysteme eingeführt haben. Besonders bei längeren Strecken oder Grenzübertritten verstärkt sich diese Problematik: Von Monats-Abonnements, eigenen Anbieter-Apps oder Tankkarten über QR-Code sogar bis hin zum Münzeinwurf existieren heute für das Stromtanken unterschiedlichste Systeme, die zumeist auch eine Registrierung verlangen.

Faires Bezahlen in der E-Mobilität – Status der kWh-Abrechnung in Österreich

EMC Clubkarte als Ladekarte für Elektroautos

Für frischgebackene E-Autofahrer sind die aktuellen Tarifmodelle für die Aufladung ihrer Autos oft verwirrend und undurchsichtig. Wir sind es gewohnt, Einkäufe nach der bezogenen Menge zu bezahlen (z.B. Dekagramm Wurst, Liter Milch, Haushaltsstrom und Gas nach kWh, usw.). Aber E- Auto-Aufladungen an öffentlichen Ladepunkten werden in Österreich derzeit überwiegend zeitbasierend verrechnet. Umfragen unter E-Mobilisten zeigen regelmäßig, dass eine zeitbasierte Abrechnung nicht den Wünschen der E-Autofahrer entspricht.