Right to Plug – Ladestationen in Mehrparteienhäusern werden erleichtert

Der Einbau von Ladestationen in Mehrfamilienhäusern war auch bisher bereits zulässig, scheiterte in der Praxis jedoch oft an Schwierigkeiten, die Zustimmung der anderen Miteigentümer:innen zu erlangen. Ab Jänner kommenden Jahres gibt es daher gesetzliche Erleichterungen bei der Beschlussfassung für Gemeinschaftsanlagen und bei der erforderlichen Zustimmung für Einzelanlagen.

Petition für eine faire kWh-Abrechnung an öffentlichen sowie an halböffentlichen Ladepunkten für eFahrzeuge.

Aktuell rechnen die meisten österreichischen Ladenetz-Betreiber und Energieversorger nach Dauer der Ladung ab. Diese Abrechnung ist intransparent und unfair, da die resultierenden Energiekosten von Faktoren wie der technischen Ausstattung der E-Autos, der Akku-Temperatur und der aktuellen Witterung stark abhängig sind.

E-Mobilitätsoffensive – Förderungen werden 2021 fortgesetzt!

Die Förderungen für den Ankauf von E-Autos werden auch im kommenden Jahr fortgesetzt. So gibt es für Private auch 2021 5.000 Euro beim Kauf eines E-PKW. Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) stellt dafür 2021 insgesamt 46 Millionen Euro zur Verfügung.

Mit Energiegemeinschaften werden Bürgerinnen und Bürger Teil der Energiewende

Energiegemeinschaften sind der Schlüssel zu sauberer Energie und ein zentraler Baustein in der Energiewende. Bereits ab dem kommenden Jahr sollen sich Menschen in neuen Energiegemeinschaften engagieren können, in denen jeder (Strom)Verbrauchende auch als (Strom)Erzeugender mitwirken kann.